Einer sagt ab, doch zwei sagen zu.

Leider musste Matt Black seinen Vortrag aus terminlichen Gründen kurzfristig absagen.

Doch haben wir in den letzten Tagen auf Hochtouren gearbeitet um für den freigewordenen Slot einen Ersatz zu finden und haben nicht nur eine*n sondern zwei Fotograf*innen gefunden. Wir freuen uns sehr darüber für unsere Vortragsreihe Jan Grarup und Abbie Trayler-Smith gewonnen zu haben.

Jan Grarup gehört zu den erfolgreichsten Fotojournalisten des an hervorragenden Fotografen reichen Dänemark. In seiner Karriere hat er zahlreiche Reportagen fotografiert, die Konflikte, Katastrophen und die Verletzung von Menschenrechten zum Thema haben. Grarups Arbeit spiegelt seinen Glauben an die Rolle des Fotojournalismus als vierte Gewalt wider. Jan Grarup wird am Mittwoch, den 20. Juni um 19:30 Uhr im Auditorium des Design Centers über seine Arbeit sprechen. 

Die in Wales geborene und in London lebende Fotografin Abbie Trayler-Smith beschreibt sich selbst als Dokumentar- und Portraitfotografin. Mit ihren Arbeiten über persönliche und private Aspekte der Leben Anderer geht sie unter die Haut. Sie konzentriert sich bei ihren Themen hauptsächlich auf die emotionale Auseinandersetzung und findet immer den direkten Weg zum Kern der Problematik. Abbie Trayler-Smith wird am Samstag den 23. Juni um 14:00 Uhr im Auditorium des Design Centers über ihre Arbeit sprechen.

Beide Fotograf*innen werden wir in den nächsten Tagen hier noch einmal im Detail vorstellen.