Mads Nissen kommt!

Heute hat der dänische Fotograf Mads Nissen unsere Einladung angenommen, während des Lumix Festivals 2016 einen der acht Fotografenvorträge zu halten.

Mads Nissen, 36, ist eines der vielen Talente, die ihre Ausbildung an der Danish School of Journalism absolviert haben. Kurz nach seinem Abschluss zog es ihn nach Shanghai, wo er zwei Jahre lang  Chinas rasanten Aufschwung und dessen sozialen Folgen dokumentierte. Nach zwei Jahren kehrte er zurück nach Dänemark und arbeitete seit dem für so bedeutende Zeitschriften und Zeitungen wie Newsweek, TIME, stern, Der Spiegel oder Sunday Times. Derzeit ist er Vertragsfotograf bei der dänischen Zeitung POLITIKEN. Mads hat zwei Bücher veröffentlicht, »AMAZONAS«(2013) und »The Fallen - Danes killed in the Afghan war«(2010). Seine Arbeit wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. mehrfach beim World Press Photo Award und Picture of the Year und mehrfach beim Lumix Festival ausgestellt, zuletzt 2014 mit seiner Arbeit »Homophobie in Russland«. Mit seinem Bild eines schwulen Paares wurde er erneut 2015 beim World Press Photo Award mit dem Pressefoto des Jahres 2014 ausgezeichnet.

Mads Nissen ist Mitglied von Panos Pictures, in Deutschland wird er durch die Agentur Laif und in Italien von Prospekt vertreten. 

Mads Nissen spricht über seine Arbeit am Samstag, den 18. Juni 2016 um 11 Uhr im Hörsaal des Design Centers.