Stephan Vanfleteren kommt!

Der Fotograf Stephan Vanfleteren ist der wohl bekannteste Fotograf seiner Heimat Belgien. Viele, die noch nie länger in Belgien waren, haben ihr Bild von dem Land aus den Arbeiten Stephan Vanfleteren’s, wie zum Beispiel aus seinem wunderbaren Bildband "Belgicum". Entstanden ist ein fotografisches Meisterwerk, fernab jeder Romantisierung, aber fotografiert mit großer Wärme und herzlicher Sympathie für seine Landsleute.
Nach seinem Fotografie-Studium an der Kunsthochschule Sint-Lukas in Brüssel arbeitete er von 1993 bis 2009 als Zeitungsfotograf für De Morgen. Danach wandte er sich vor allem seinen eigenen Buch- und Ausstellungsprojekten zu, die er allesamt in Schwarzweiß fotografierte. Daneben fotografiert er für ausländische Zeitungen und Magazine wie The New York Times, Le Monde, Die Zeit oder Paris Match.
Neben seinen empathischen und verdichteten Bildern vom alltäglichen Leben und den Landschaftsfotos haben ihn auch die faszinierenden Portraits der Menschen seiner belgischen Heimat weltbekannt gemacht. Für seine schnörkellose und unprätenziöse Schwarzweiß-Fotografie gewann er bereits sechs Mal einen World Press Photo Award und zahlreiche nationale Press Awards.

Stephan Vanfleteren spricht über seine Arbeit am 23. Juni um 11 Uhr im Hörsaal des Design Centers.