»Witnessing Gezi«

Im Mai 2013 wird der Gezi-Park in Istanbul Ausgangspunkt landesweiter Proteste gegen die türkische Regierung. Nachdem Umweltschützer sich gegen den Bau eines Einkaufszentrums und für den Erhalt des Parks aussprechen, eskaliert die Situation. Die Grünanlage nahe dem Taksim-Platz wird durch die Polizei unter Einsatz von Tränengas und Waffen gewaltsam geräumt. Landesweit gehen die Menschen auf die Straße und sprechen sich gegen die herrschende Politik aus. Emin Özmen ist Augenzeuge dieser Auseinandersetzungen.