Hector
Guerrero

»Days of Absence«

Wie fühlt es sich an, wenn ein geliebter Mensch plötzlich nicht mehr da ist? In Mexiko verschwinden täglich Menschen – entführt von kriminellen Banden. 30.000 in waren es den letzten neun Jahren. Und der Staat sieht weg. Suchende fühlen sich allein gelassen. Für sie sind es Jahre des qualvollen Vermissens.

Der Ausstellungsort wird hier demnächst bekannt gegeben.