Julien
Pebrel

»Georgia(ns)«

Wer bin ich? Wo komme ich her und wo gehöre ich hin? Fragen, die die Menschen schon seit Jahrtausenden beschäftigen. Julien Pebrel begibt sich 2017 auf die Reise durch seine zweite Heimat Georgien und dokumentiert die Geschichte einer ganzen Nation – gegen das Vergessen und für nachfolgende Generationen.

Ausstellungsort E / Gärten im Wandel